Verbindungen

Verbindungen waren über eineinhalb Jahrhunderte lang der Mittelpunkt des studentischen Lebens an den deutschsprachigen Universitäten. Den frühen Anfängen im ausgehenden 18. Jahrhundert folgte das Wartburgfest 1817 mit umwälzenden politischen und organisatorischen Umbrüchen, aus denen eine Vielzahl von Verbindungen hervorgegangen ist – so auch die heutige Burschenschaft Teutonia zu Kiel.

Auch in ihrem bald dritten Jahrhundert des Bestehens nehmen Verbindungen einen bedeutenden Raum im universitären Bereich ein. Das Wissen über sie ist bei vielen Studenten, Dozenten und Interessierten jedoch geringer geworden, Vorurteile oft aus Unwissenheit oder Unbekanntheit stammend dagegen größer. Ihnen widmen wir uns auf diesen Seiten und informieren über Verbindungen, das Verbindungswesen, Mitgliedschaft, die eigentümliche Sprache der “Verbindungswelt” und ihre faszinierenden Eigenheiten.