Die Burschenschaft Teutonia ist die älteste und nachwuchssstärkste Studentenverbindung in Kiel.

Aus allen Fachbereichen bilden wir eine Gemeinschaft von Akademikern und denen, die es noch werden wollen. Zweck unseres Zusammenschlusses ist es, das Studium zu fördern (und zu verschönern!) und einen Teil unserer Freizeit gemeinsam zu verbringen. Hierbei wollen wir die Elemente Spaß, Wissenschaftlichkeit und Engagement für die Gemeinschaft miteinander verbinden. Jeder einzelne kann und soll sich persönlich einbringen und gestaltet so das Aktivenleben selbst mit.
Als Kieler Teute aktiv zu sein, heißt, das Leben intensiver und abwechslungsreicher zu leben. Wir geben und besuchen Bälle, Feste und Parties, genießen das Leben in vollen Zügen und fechten als schlagende Verbindung auch Mensuren.

 

 In erster Linie sind wir eine Gemeinschaft: Wir verstehen uns als ein Lebensbund, d.h. einmal Mitglied geworden, bleibt man – den Willen zur dauerhaften Zugehörigkeit vorausgesetzt – für immer dabei. Das bedeutet Verpflichtung zum einen, aber auch Verlässlichkeit und im wahrsten Sinne des Wortes ewige Freundschaften. Um das in aller Ruhe zu entscheiden, bieten wir jedem genügend Zeit, sich unsere Verbindung selbst anzusehen.

Die Farben hellblau-weiß-gold sind das äußere Zeichen für unseren Zusammenhalt. Sie dienen insbesondere bei Veranstaltungen, bei denen viele Verbindungsstudenten zusammentreffen, zur Identifikation. Durch das Farbentragen bekunden wir aber auch die Zugehörigkeit zu unseren Grundsätzen. Band und hellblaue Mütze werden aber nicht immer, sondern nur “auf dem Haus” und zu besonderen Anlässen getragen.