Mitglied werden
Aktiv werden kann grundsätzlich jeder eingeschriebene Student der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Fachhochschule Kiel. Dabei spielen politische oder religiöse Überzeugungen keine Rolle. Grundvoraussetzung ist es jedoch, dass man sich dem abendländischen Kulturkreis zugewandt fühlt. Es ist darüber hinaus weder erforderlich, die deutsche Staatsbürgerschaft inne zu haben, noch für den deutschen Staat Wehrdienst geleistet zu haben.
Unsere Gemeinschaft basiert auf einem ständigen Geben und Nehmen. Wir können Dir in Deiner persönlichen Entwicklung viel geben wir erwarten aber auch viel von Dir:

  • Ein engagiertes Studium
  • Einsatz für die Gemeinschaft in unserer Burschenschaft
  • Die Bereitschaft viel Spaß zu haben

Mitglied sein
Die jüngsten Mitglieder unserer Burschenschaft werden als Füchse (Füxe) bezeichnet und genießen einen Status beiderseitiger Prüfung: für den neuen Bundesbrüder, also Dich, und für Deine Bundesbrüder, also alle übrigen Mitglieder der Teutonia. In dieser Zeit, die in der Regel zwei Semester dauert, haben alle Beteiligten die Chance einander kennenzulernen. Füchse lernen in der Fuchsenstunde über die Hintergründe des Verbindungswesen, die übrigen Verbindungen in Kiel, das Süddeutsche Kartell, die politischen Rahmenbedingungen, die das Verbindungswesen in den verschiedenen Zeiten beeinflusst haben, und natürlich über die Burschenschaft Teutonia selbst. Eine Burschenprüfung rundet dies ab. Zu einem selbstgewählten, nicht das Studium betreffenden Thema muss darüber hinaus ein Fuchsenvortrag auf dem Haus gehalten werden. Der dritte Teil ist das erfolgreiche Absolvieren einer Hochpartie, der ersten Mensur.

Mitglied bleiben
Die Reception oder Burschung nach Bestehen der drei Teilprüfungen zeigt an, dass alle Beteiligten sich eingehend geprüft haben. Der Bursch ist Mitglied der inneren Verbindung und durch das Lebensbundprinzip aus freien Stücken auf ewige Zeiten Mitglied der Teutonia. Nach Absolvieren einer zweiten Partie und Reisen in alle fünf Kartellorte des Süddeutschen Kartells kann der Bursch inaktiviert werden. Nach dem Bestehen seines Examens darf er in die Reihen der Philister der Burschenschaft Teutonia aufgenommen werden und bleibt dies ein Leben lang.